Hol dir deine Konzentration zurück!

Deep Work für Mamas in der Wissenschaft

In diesem Kurs wirst du entdecken, was Deep Work ist und warum es eine unglaublich effektive Methode für Mamas in der Wissenschaft ist. Mit Deep Work liegt der Fokus auf kurzen, aber intensiven Zeitabschnitten, in denen du dich voll und ganz auf deine wichtigsten Aufgaben konzentrierst. Du wirst lernen, welche verschiedenen Arten und Aspekte von Deep Work es gibt und dir deinen eigenen Deep-Work Plan erstellen, um das Gelernte nahtlos in deinen Schreiballtag zu integrieren. Zusätzlich erhältst du geballtes Wissen über die Pomodoro-Technik und das Planen mit Kanban-Boards sowie eine angeleitete Brain-Dump Übung.
Write your awesome label here.

Deep Work eröffnet dir eine Welt der Konzentration

  Wissen
Im Kurs gehe ich auf die Gründe ein, warum Deep Work gerade für Mamas in der Wissenschaft so sinnvoll ist. Denn zwischen Mental Load, Care-Arbeit und Erschöpfung ist es eben eine besondere Herausforderung, sich auf das eigene Schreibprojekt konzentrieren zu können. Doch nur mit fertigem Text kommst du weiter in deiner Karriere.
 Entlastung
Durch die Integration von Deep Work in deinem Leben wirst du nicht nur deine Arbeit und dein Schreiben neu strukturieren. Durch die neu gewonnene Effizienz und Effektivität deiner Arbeit schaffst du dir auch neuen Freiraum - für deine Rolle als Mama und für dich als Mensch. Du erlebst eine neue Leichtigkeit, weil es endlich wieder fließt.
  Nachhaltigkeit
Deep Work ist nicht irgendeine Technik oder ein flüchtiger Hack. Es ist eher eine Philosophie, mit der du ganz neu auf deine Ziele, deine Aufgaben und deine Zeit schauen wirst. Du setzt Prioritäten neu und schaffst es endlich, das Geplante auch in die Tat umzusetzen! Nicht nur einmal kurz – sondern mit etwas Training ein Leben lang.
Die Deep-Work Methode hat mein komplettes Arbeitsleben verändert! Seitdem ich mir die Zeit, in der mein Sohn in der Kita ist, in kurze, aber gezielte Arbeitsblöcke einteile, schaffe ich so viel mehr. Ich habe auch das Gefühl, dass der Text, den ich produziere, viel mehr Substanz hat. Das ist eine riesige Erleichterung nach vielen Jahren des Stillstands seit der Schwangerschaft!
Eva

Rückmeldungen zum Kurs 

Deep Work! Jetzt weiß ich endlich, wonach ich mich all die Jahre gesehnt habe. Mir fällt es jetzt viel leichter, meine Aufgabe zu priorisieren und konzentriert zu erledigen.
Saskia
Seit dem Ende meiner Elternzeit habe ich mich zwischen dem Wecken und Abholen der Kinder durch den Arbeitstag gehetzt. Jetzt habe ich endlich das Gefühl, wieder etwas zu schaffen!
Elif
Wiebkes Input in diesem Kurs ist absolut inspirierend! Ich habe mir direkt meinen eigenen Deep Work Plan erstellt und spüre nach einer Woche bereits die ersten Trainingseffekte.
Nikola

Deep Work für Mamas in der Wissenschaft 

Schreibcoaching mit Herz und Seele 

Bei Alma Mater begleite ich Frauen auf ihrem Weg in die Vereinbarkeit von fokussiertem Schreibleben und entspanntem Mamasein. Persönlich. Herzlich. Ehrlich. Mit meiner Unterstützung kommst auch du (wieder) in Kontakt mit deinem Textprojekt und stärkst gleichzeitig deine Resilienz für die Familienzeit. Egal, ob dein Ziel bereits in Sichtweite ist oder du ganz am Anfang stehst: es geht bei Alma Mater stets darum, deine Bedürfnisse als Mama und als Schreibende zu erkennen und miteinander in Einklang zu bringen. 

Dr. Wiebke Vogelaar
Mama. Wissenschaftlerin.
Deine Schreibcoach.

Vor wenigen Jahren war ich in genau der gleichen oder einer sehr ähnlichen Situation wie du gerade: in meinem dritten Promotionsjahr bin ich (gewünscht) schwanger geworden. Von da an hat meine Muttertät meine gesamte weitere Zeit an der Uni geprägt. Ich habe schwanger meinen ersten Artikel vollendet, hatte dann Elternzeit, in der ich vergebens versucht habe, am Ball zu bleiben, wollte nach 8 Monaten wieder einsteigen, um die Diss fertig zu schreiben und bin daran ziemlich kläglich gescheitert. Mein dauerstillendes Kind, die Kitazeiten, der erste Infektionswinter, irgendwann der Wunsch nach einem zweiten Kind....und dann noch das Schreiben, das mich immer schon sehr gefordert hatte. Es war zu viel, ich war völlig fertig - körperlich und nervlich. So habe ich irgendwann Tempo rausgenommen und mir Hilfe gesucht. Als mein Kleiner dann 3 Jahre alt war, hatte ich es geschafft! Und war bei der Verteidigung bereits wieder schwanger mit meinen Zwillingen, die heute vier Jahre alt sind. So war auch meine Post-Doc Zeit stark vom Leben und Schreiben mit Kindern geprägt. 
Und jetzt bin ich hier und unterstütze dich auf deiner ganz eigenen Reise! Ich habe mich bereits während meiner Promotionszeit für eine Ausbildung zur Schreibberaterin entschieden und diese mit dickem Bauch und Dissendspurt durchgezogen. Hinzu kamen später noch eine Ausbildung als Achtsamkeitstrainerin und zur systemischen Beraterin sowie die Gründungen mehrer Unternehmen im Bereich Schreibcoaching. Und inzwischen mehr als 8 Jahre Mamasein.  
Write your awesome label here.

Foto: bluenika

Dr. Wiebke Vogelaar
Mama. Wissenschaftlerin.
Deine Schreibcoach.

Write your awesome label here.

Vor wenigen Jahren war ich in genau der gleichen oder einer sehr ähnlichen Situation wie du gerade: in meinem dritten Promotionsjahr bin ich (gewünscht) schwanger geworden. Von da an hat meine Muttertät meine gesamte weitere Zeit an der Uni geprägt. Ich habe schwanger meinen ersten Artikel vollendet, hatte dann Elternzeit, in der ich vergebens versucht habe, am Ball zu bleiben, wollte nach 8 Monaten wieder einsteigen, um die Diss fertig zu schreiben und bin daran ziemlich kläglich gescheitert. Mein dauerstillendes Kind, die Kitazeiten, der erste Infektionswinter, irgendwann der Wunsch nach einem zweiten Kind....und dann noch das Schreiben, das mich immer schon sehr gefordert hatte. Es war zu viel, ich war völlig fertig - körperlich und nervlich. So habe ich irgendwann Tempo rausgenommen und mir Hilfe gesucht. Als mein Kleiner dann 3 Jahre alt war, hatte ich es geschafft! Und war bei der Verteidigung bereits wieder schwanger mit meinen Zwillingen, die heute vier Jahre alt sind. So war auch meine Post-Doc Zeit stark vom Leben und Schreiben mit Kindern geprägt. 

Und jetzt bin ich hier und unterstütze dich auf deiner ganz eigenen Reise! Ich habe mich bereits während meiner Promotionszeit für eine Ausbildung zur Schreibberaterin entschieden und diese mit dickem Bauch und Dissendspurt durchgezogen. Hinzu kamen später noch eine Ausbildung als Achtsamkeitstrainerin und zur systemischen Beraterin sowie die Gründungen meines anderen Coachingrogramms achtsam schreiben sowie THE WRITING ACADEMIC, einem Online Coworking Space für Wissenschaftler:innen. Und inzwischen mehr als 8 Jahre Mamasein.  

Created with